CannabisPodcast Episode 5 – Cannabis und Schmerzen

Eingetragen bei: CannabisPodcast | 2

Thema:

Cannabis und Schmerzen – In der fünften Episode des CannabisPodcast geht es um Cannabis und Schmerzen. Wir haben zwei Gäste die selber erzählen wie ihnen Cannabis geholfen hat. Wir reden über:

– Umdenken in der Schmerztherapie

– Studien

– Erfahrungsberichte von Patienten

Wir freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren!

Euer CannabisPodcast.de Team

Timestamps:

00:00:00 Intro
00:00:26 Partner
00:00:46 Einleitung
00:01:57 Umdenken in der Schmerztherapie
00:03:10 Studien
00:05:12 Einleitung Gast 1
00:05:24 Gast 1
00:16:00 Einleitung Gast 2
00:16:12 Gast 2
00:17:16 Outro

Download:

Links und Quellen dieser Episode:

Partner
Quellen

Mehr Informationen über die Wirkung von Cannabinoiden: http://cannabispodcast.de/episode4/

Informationen über RSO / Rick Simpson Öl: http://cannabispodcast.de/folge5/

Medizinisches Cannabis bei Kindern – Studie zu Dronabinol Link

15 Millionen Menschen in Deutschland haben chronische Schmerzen Link

Nur 20% erhalten eine Schmerzbehandlung die ihre Schmerzen ausreichend lindern Link

Berichte

Joints als Rettung Gegen dauernde Schmerzen hilft nur Cannabis – Zeit.de Link

Neue Waffen gegen neuropathische Schmerzen – Uni Bonn Link

Cannabis als SchmerzmittelGras geben – FAZ.net Link

Studien

Cannabis effective at relieving pain after major surgery Link

Leading Pain Experts Name Cannabinoids Among Most Promising Approaches to Treating Neuropathic Pain Link

A multicenter dose-escalation study of the analgesic and adverse effects of an oral cannabis extract (Cannador) for postoperative pain management Link

Delta-9-THC based monotherapy in fibromyalgia patients on experimentally induced pain, axon reflex flare, and pain relief Link

Benefits of an add-on treatment with the synthetic cannabinomimetic nabilone on patients with chronic pain – a randomized controlled trial Link

Low dose treatment with the synthetic cannabinoid Nabilone significantly reduces spasticity-related pain : A double-blind placebo-controlled cross-over trial Link

Synergistic affective analgesic interaction between delta-9-tetrahydrocannabinol and morphine Link

Are oral cannabinoids safe and effective in refractory neuropathic pain? Link

Cannabis use for chronic non-cancer pain: results of a prospective survey Link

Tetrahydrocannabinol for treatment of chronic pain Link

Analgesic effect of the cannabinoid analogue nabilone is not mediated by opioid receptors Link

The perceived effects of smoked cannabis on patients with multiple sclerosis Link

Pain relief with oral cannabinoids in familial Mediterranean fever Link

Most pain patients gain benefit from cannabis in a British study Link

 

Danke fürs zuhören!

Habt ihr weitere Fragen zu dem Thema oder wollt was zu einem anderen Thema wissen? Dann lasst uns ein Kommentar hier. Außerdem würden wir uns über Feedback freuen um uns weiter zu verbessern.

Wenn dir diese Episode gefallen hat, dann teile diese Episode bitte, dazu kannst du die Social Media Buttons unten benutzen. (Wenn du ein Ad-Block Plugin im Browser installiert hast, werden die Social Media Buttons nicht angezeigt.)

Und zum Ende, vergiss nicht uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Google+, Pinterest, oder Youtube zu folgen! Dort werden wir immer schreiben sobald es was neue auf CannabisPodcast.de gibt.

2 Antworten

  1. Hallo CannabisPodcast Team ,
    mein Name ist Michael und ich bin 46 Jahre alt . Ich leide seit 2005 an Diabetes Typ 1 , der sich bei meinem Adrynalin Spiegel nur sehr schwer einstellen lässt . Im laufe der Jahre und mit fortschreiten meiner chronischen Erkrankung kam dann auch noch eine schwere Depression hinzu . Also ging ich Anfang 2014 zu einem Psychotherapeuten der mir allerhand Antidepressive verschrieb , eine für die Nacht und eine für den Tag , dies ging ca. 8 Monate ( in dieser Zeit wurde ich 4x umgestellt) . Ich habe in dieser Zeit immer weniger gegessen (an vielen Tagen nur ein halbes Brötchen und an einigen Tagen gar nichts) . Wer sich mit meiner Krankheit auskennt , dem ist bekannt das ich am Tag ca.6-8 Mahlzeiten zu mir nehmen muss . Nun Aufgrund meiner Appetitlosigkeit kam ich im Nov. 2014 das erste mal mit einer Ketoacidose in die Klinik ( Intensivstation , Lebenserwartung war damals noch 5 std.) . Also wechselte ich hoffnungsvoll meinen Therapeuten . Das Spiel fing wieder von vorne an !!! Dies ging dann bis Aug.2015 so , bis ich die Medikamente verweigerte . Ich muss dazu sagen , das ich bis Okt.2015 , 7x auf Intensiv gelandet bin . Es stellte sich inzwischen heraus , das mein Körper zuviel Adrenalyn aufbaut und ich auch noch eine Unverträglichkeit der mir verschriebenen Antidepressive hatte . Mittlerweile bekomme ich Tavor , ist auch scheiße und macht abhängig !!! Auch diese nehme ich nicht mehr und habe mir einen Human Mediziner gesucht der Mit Cannabis arbeitet . Dort habe ich am 21. 01. 2016 einen Termin und wünsche mir , das er mich versteht und mich als Schmerzpatient aufnimmt . Ich habe natürlich im Selbstversuch Cannabis probiert und : ” Ich konnte Essen , Schlafen (ohne Pille) , mein Zuckerwert hatte sich verbessert und mein ganzes Wesen wurde ruhiger . Ich finde EURE Berichterstattung einfach Klasse .

    Mit freundlichem Gruß

    Michael Schwab

  2. In Deutschland ist der Besitz, Erwerb, Einfuhr, Herstellung sowie der Handel und die Weitergabe von Cannabis gesetzlich verboten. Diese Episode bietet einen guten Uberblick uber die Grundlagen und kann gut auch nebenbei angehort werden.

Hinterlasse einen Kommentar